EFQM Verpflichtung zu Excellence (C2E)

EFQM «Verpflichtung zu Excellence» ist der erste Meilenstein auf dem EFQM Weg der Excellence. Der Prozess ermöglicht einen einfachen, praxisbezogenen Start einer Excellence Initiative. Sie erhalten Feedback zu Stärken und Verbesserungspotenzial im Unternehmen und können so die Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Nutzen

Das Erreichen der EFQM Verpflichtung zu Excellence (C2E) bestätigt, dass die Organisation den Prozess der Selbstbewertung verstanden hat und erfolgreich anwenden kann. Die erste Stufe des EFQM Anerkennungs-programms bestätigt weiter, dass die Organisation in der Lage ist, Verbesserungspotenziale systematisch zu nutzen. Im Rahmen eines eintägigen Assessments hat ein Unternehmen ausserdem die Möglich-
keit, sechs Themenbereiche auf der Basis des Kriterienmodells von zwei externen bewerten zu lassen und so Stärken und Verbesserungspoten-
ziale zu erkennen und so den Prozess der Lern- und Verbesserungskultur zu fördern.

Validierung von drei Verbesserungsprojekten C2E

Ein aktionsorientierter Lernprozess ermöglicht, mit der Anwendung des EFQM Excellence Modells und der RADAR-Logik, Verbesserungsprojekte zu identifizieren, zu priorisieren und umzusetzen.

Der Bewerbungsprozess besteht aus folgenden Schritten und dauert neun bis zwölf Monate:

  • Anmeldung (Bewerbung) und Aktionsplan (10–15 Seiten) inklusive Beschreibung der Organisation, der Selbstbewertung sowie der drei Verbesserungsprojekte
  • Vor Ort Besuch des Validators (1 Person, 1 Tag) mit Interviews in kleinen Gruppen sowie mündliches Feedback über wesentliche Erkenntnisse am Ende des Assessments
  • Validierungsbericht mit einer Kurzbeschreibung des Reifegrads der Organisation sowie ein Feedback zu den drei Verbesserungsprojekten, EFQM Anerkennungsurkunde Verpflichtung zu Excellence (C2E) bei positiver Beurteilung

Eintägiges Assessment (C2E 2 Stern)

Wenn das Unternehmen die Assessment Variante wählt, ist ein acht bis zehn seitiges Bewerbungsdokument vorzubereiten.

Der Bewerbungsprozess besteht aus folgenden Schritten:

  • Anmeldung und acht bis zehn seitiges Bewerbungsdokument mit einer Kurzbeschreibung der Organisation und den wesentlichen Aktivitäten
  • Vor Ort Besuch des Assessorenteams (2 Personen, 1 Tag) mit Interviews in kleinen Gruppen sowie mündliches Feedback über wesentliche Erkenntnisse am Ende des Assessments
  • Assessmentbericht mit einer Beschreibung der wesentlichen Stärken und Verbesserungspotenziale sowie einer Bewertung auf der Basis des Kriterienmodells EFQM
  • EFQM Anerkennungsurkunde Verpflichtung zu Excellence (C2E) 2 Stern bei einem Ergebnis von mindestens 200 Punkten.

Die detaillierte Vorgehensweise ist im Leitfaden für Bewerber beschrieben.