Kriterienmodell

Neun Kriterien beschreiben jedes Unternehmen und jede Organisation. Dabei betrachtet das Modell sowohl die Ergebnisse der Organisation mittels vier Ergebniskriterien als auch das, was zu den Ergebnissen führt mittels fünf so genannter Befähigerkriterien.

Die neun Kriterien sind weiter unterteilt in insgesamt 32 Teilkriterien. Sie sind mit den Grundkonzepten verknüpft und beschreiben Aspekte, die eine erfolgreiche Organisation auszeichnen und die bei der Bewertung berücksichtigt werden.

Grafik EFQM Modell für Excellence

Wie wird das Kriterienmodell angewendet?

  • Das Kriterienmodell ist Grundlage für eine ganzheitliche, grundlegende Analyse der Organisation (sowohl als Selbst- wie auch als Fremdbewertung) mit dem Ziel, Stärken und Schwächen zu analysieren und Handlungsbedarf zu identifizieren und zu priorisieren.
  • Das Kriterienmodell unterstützt das ganzheitliche Verständnis von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen in einer Organisation.
  • Das Kriterienmodell ist Bewertungsgrundlage für Levels of Excellence, ESPRIX Swiss Award for Excellence und EFQM Excellence Award.

Mehr Details über das EFQM-Modell finden Sie in der Broschüre EFQM Excellence Modell.